„Was willst Du damit sagen?“

Eine einfache Frage, die Rückschlüsse auf große Kommunikations-schwierigkeiten zulässt. Die Steigerung dieser oder ähnlicher Fragen ist allerdings die Funkstille, die Sprachlosigkeit.

Sprachlosigkeit wird häufig unbewusst als Weg gewählt, wenn die Alternativen entweder Streit oder Gespräche sind, die voll von Unterstellung und Vorbehalten wären.
Lösungsansätze oder positive Entwicklungen gibt es in einem solchen Stadium kaum noch: Dies gilt für Ehepaare oder Lebenspartner, die sich im Streit befinden, in gleicher Weise auch auf der Eltern-Kind-Ebene und natürlich auch in allen beruflich-geschäftlichen Auseinandersetzungen.
Am Ende steht nicht selten der Bruch von vorher wichtigen und wertvollen Beziehungen.

Was kann man gegen ein so vergiftetes Gesprächsklima tun?
Als Mediator versuchen wir die Standpunkte der Beteiligten zu versachlichen, so dass sie auch von der anderen Seite angehört werden können. Dazu ist häufig ein separates Erstgespräch mit den beteiligten Personen unabdingbare Voraussetzung.

In der nächsten Phase erarbeiten und begleiten wird unter aktiver Einbeziehung unserer Klienten einen Dialog. Neben dem Ziel, wieder ins Gespräch zu kommen, geht es auch um die Rückbesinnung auf menschliche Achtung und Respekt vor dem Anderen. Im Idealfall wird miteinander ein Lösungsvorschlag erarbeitet, der durch die Zustimmung der Beteiligten verbindlich wird und so einen Neuanfang ermöglicht. „Schön, dass wir wieder miteinander sprechen können!“, heißt es also, wenn die Mediation erfolgreich war!

THOMAS MULTHAUP & TEAM

MÜNCHEN | BÜRO
Streiflacher Str. 11 · 82110 Germering
T +49 (0) 89 309056-850 (Fax -851)
M +49 (0) 172 8392729
kontakt@freie-seelsorge.de

THOMAS MULTHAUP (Team auf Nachfrage)

PLAUEN | BÜRO
Lessingstraße 36 · 08547 Jößnitz
T +49 (0) 3741 5953-281 (Fax -282)
M +49 (0) 172 8392729
kontakt@freie-seelsorge.de